Tag der Frau (8.3.19)

Hat da jemand etwas falsch verstanden?

Schwanzmeise caudatus (23.2.19)

Am Stadtrand von Zürich ist seit einigen Tagen ein Trüppchen von etwa 10 nordischen (weissköpfigen) Schwanzmeisen unterwegs. Manchmal sind sie kaum zu sehen, gelegentlich sehr fotogen. Heute hatte ich das Glück! Entdeckt hatte sie Nicki Baiker - Danke!

(Weitere Fotos anschauen: Link anklicken, dann auf die Lupe und mit Taste n vorwärts gehen, mit p rückwärts)

Winterrose und Winterling (19.2.19)

Einer der diesen Winter raren Ausflüge führte uns ins Wallis, mit einem Abstecher in die Grangettes, wor wir den Mariskensänger suchten und kurz sahen. Ziemlich nahe schwammen Löffelenten und tauchten Zwergtaucher.

Vom Hotelzimmer in Leuk aus hatten wir eine wunderbare Aussicht. Die vom Vollmond beschienenen Schneeberge sahen faszinierend aus.

Die Gartenarbeit beschäftigte mich ziemlich, ergab aber auch wunderschöne Fotosujets.

Pinguintanz (1.2.19)

Im Stampf waren wir, um zu versuchen den Zwergsäger zu sehen (und zu fotografieren). Der Versuch missglückte, der Gesuchte war nirgends auch nur im entferntesten zu sehen. Zu sehen waren aber weit weg vier Mittelsäger, zwischendurch balzend. Zu fotografieren gab es einen Bergpieper sowie zwei Erly-Birds: Ein Haubentaucherpaar gab schon Gutzi und balzte intensiv drauf los.

Erlenzeisig und Stieglitz (12.1.19)

An diesem Samstag, es nieselte und flockte obwohl die Wetterfrösche Aufhellungen versprochen hatten,erkundeten wir ein uns noch unbekanntes Gebiet; den Zugersee zwischen Cham und Zug. Es ist dort sehr naturnah und schön.

Wir sahen weit aussen die Eisente, die schon seit einiger Zeit anwesend war. Spass machten die grossen Schwärme von Erlenzeisigen, die an den Erlenfrüchtchen pickten. Im Verbund mit ihnen hielten sich auch einige Distelfinken (Stieglitze) auf. Beide Arten waren so mit Futtern beschäftigt, dass ich sie aus nächster Nähe fotografieren konnte.

Vor unserem Haus wurden die Hagebutten eingeschneit.